Podiumsdiskussion in der Friedrich-List-Schule

15.02.2019

Lübeck. Am Donnerstag  veranstaltete die Friedrich-List-Schule im Anschluss an ihrem Europatag eine Podiumsdiskussion mit Niclas Herbst und Kandidaten anderer Parteien. Im Forum der Europaschule waren alle Stühle mit diskussionsfreudigen Schülern besetzt.
Mit der Power Point-Präsentation „Issues und Benefiz“ aus ihrer Projektarbeit vom vorangegangenen Tag eröffneten gut vorbereitete Schüler die Veranstaltung, räumten mit Vorurteilen auf und benannten beispielhaft die Vorteile einer starken Europäischen Union. Eine zweite Gruppe präsentierte Informationen zur Digitalen Agenda mit Digitalem Binnenmarkt, Cybersicherheit und ihre Forderung zur Überarbeitung der zur Entscheidung anstehenden Urheberrechtsreform. Ein dritte Gruppe informierte über die EU und den Klimawandel.
CDU-Europawahl-Spitzenkandidat Niclas Herbst zeigte sich nach der anschließenden Diskussion von den Aktivitäten und dem Wissenstand der Schüler beeindruckt. Das Berufliche Gymnasium trägt den Zusatztitel Europaschule. Das beinhaltet eine starke sprachliche Ausrichtung zur intensiven Stärkung der beruflichen Mobilität der  Schülerinnen und Schüler um ihre Zukunftschancen auf dem sich immer weiter öffnenden europäischen Arbeitsmarkt zu verbessern und zu fördern. Eine erfolgreiche und intensive Zusammenarbeit mit örtlichen Unternehmen zeichnet die Schule aus.

Verantwortlich:
Uwe Voss
Sophienblatt 46
24114 Kiel
Tel.: 0431 / 66099-40
info [at] niclas-herbst.eu