Fishbowl Diskussion in Schönberg

08.04.2019

"Schicksalswahl Europawahl", unter diesem Motto stand eine Fishbowl-Diskussion mit den Spitzenkandidaten aus Schleswig-Holstein zur Europawahl, zu der die Europa-Union Schleswig-Holstein, Kreisverband Plön, am Mittwochabend  in den  Ratssaal der Gemeinde Schönberg eingeladen hatte.
Nachdem die Gäste  und Teilnehmer vom Bürgermeister Peter Kokocinski begrüßt und vom  Kreisvorsitzenden Renè Hendricks mit einem kleinen Europa-Quiz und  Publikumsdialog auf die Veranstaltung eingestimmt wurden, gaben die Kandidaten in der Vorstellungsrunde auch Auskunft darüber, wie sie zur Politik gekommen sind.
Niclas Herbst: „Ich bin im Zonenrandgebiet in Ratzeburg aufgewachsen und 1989/90 zur Politik gekommen. Das Thema Deutsche Einheit und die Trennung Europas war letztendlich auch der Grund für mich, in die Politik zu gehen. Mir war damals schon klar, dass es kein nationaler, sondern ein europäischer Prozess ist. Ohne Solidarność in Polen oder die Unterstützung von Ungarn hätte es die deutsche Einheit wohl nicht gegeben. Das alles ist sozusagen in meine politische DNA übergegangen, und aus diesem Grund habe ich mich immer mit Europa beschäftigt. Als Soldat, im Studium und im Beruf, wo ich u.a. auch im Bereich der Ostseekooperation tätig war. Als Landtagsabgeordneter war ich Mitglied im Europaausschuss des Landtages und durfte Schleswig-Holstein in europäischen Gremien und Institutionen vertreten, u.a. im Europäischen Ausschuss der Regionen.“

Verantwortlich:
Elke Hielscher
Sophienblatt 46
24114 Kiel
Tel.: 0431 / 66099-40
info [at] niclas-herbst.eu