Europa-Abend in Jübeck

08.05.2019

Drei Talkgäste aus den Bereichen Landwirtschaft, Wirtschaftsförderung und Jugendverbände kamen heute zu einem „Europa-Abend“ des CDU-Amtsverbandes Arensharde nach Jübek, um die europäischen Aspekte aus ihren jeweiligen Bereichen mit dem CDU-Spitzenkandidaten zur Europawahl Niclas Herbst zu diskutieren. Dabei nutzten auch zahlreiche Gäste die Gelegenheit, sich in die lebendige Diskussion, die von Europaministerin Dr. Sütterlin-Waack brilliant moderiert wurde, einzubringen. In seinen Ausführungen zeigte Niclas Herbst auch die Bedeutung der Europawahl am 26. Mai 2019 konkret für Schleswig-Holstein auf.
„Die Europawahl hat direkte Auswirkungen für uns in Schleswig-Holstein. Es kommt direkt bei uns an, denn es geht ganz konkret um die Zukunft unserer Landwirte, der ländlichen Räume, der Wirtschaftsförderung. Die gewählten Abgeordneten im Europäischen Parlament entscheiden darüber mit, welche Regeln in Europa gelten sollen und wofür europäisches Geld ausgegeben wird. Wenn wir es also nicht schaffen, ein Europäisches Parlament mit einer klaren pro-europäischen Mehrheit zu wählen und nicht 20, 30 oder mehr Prozent Chaoten von links und rechts, die sich super verstehen, gemeinsam versuchen, den Politikbetrieb lahm zu legen und die Integration zu stoppen, dann haben wir im September keine neue handlungsfähige EU-Kommission. Und wir haben dann auch bis Ende 2020 keinen Mehrjährigen Finanzrahmen aufgestellt. Das würde uns hier vor Ort treffen und empfindlich wehtun!“